Mit einem Baby fliegen – 3 Tipps

Flughafen Check-In
Im Flughafen mit Kindern einchecken – Raphael Reischuk – pixelio.de

Bereits mit einem kleinen Baby kann man ohne Probleme in ein Flugzeug steigen und in ein benachbartes Land fliegen. Kleinkinder vertragen das Fliegen bereits in sehr jungen Jahren. Nur wenn das Kind krank ist, sollte man auf eine Flugreise verzichten. Auf diesem Artikel möchte ich euch verschiedene Tipps aufzählen, die für das Fliegen mit einem Baby wichtig sind. Wenn Ihr diese Tipps beachtet, sollte eine Flugreise mit einem Baby kein Problem darstellen.

1. Bereiten Sie sich auf dem Flug vor

Einer der wichtigsten Punkte ist die Vorbereitung auf den Flug mit dem Kind. Damit kurz vor Flug beginnt kein Stress entsteht, sollten Sie bereits 24 Stunden vorher einchecken. Fast alle Fluggesellschaften bieten diesen Service an.

So kann man am Tag der Abreise, mit seinem Kind direkt ohne warten in das Flugzeug einsteigen, ohne das Gepäck abgeben zu müssen. Zusätzlich sollte man sich über das Pre-Boarding informieren.

Personen mit kleinen Kindern können als erstes in das Flugzeug einsteigen. Das könnte sich aber auch zu einem Nachteil entwickeln. Sollte das Flugzeug sehr lange stehen, ist man mit dem Kind am längsten im Flugzeug und muss es beschäftigen.

Aus diesem Grund, sollte man im Handgepäck Kinderspielzeug mitnehmen, um das Kind bei Laune zu halten. Für ein Baby ist eine Rassel ein sinnvolles Spielzeug.

2. Den richtigen Sitzplatz im Flugzeug auswählen

Für Familien mit Kindern gibt es in Flugzeugen spezielle Sitzplätze, die man reservieren kann. Hier wird einem die Möglichkeit geboten, eine Tragetasche oder einen Kindersitz zu befestigen.

Zusätzlich hat man mehr Beinfreiheit und etwas Platz um mit dem Kind spielen zu können. Verschiedene Fluggesellschaften bieten 2 Möglichkeiten an.

Entweder man bucht einen Platz der speziell für Kinder gemacht wurde, oder man nimmt einen eigenen Kindersitz mit. Der eigene Kindersitz muss natürlich passen und korrekt befestigt werden.

Aus diesem Grund, muss man sich bei der Fluggesellschaft informieren, welche Kindersitze bzw. Tragetaschen verwendet werden dürfen.

3. Was macht man mit dem Kinderwagen?

Viele Anbieter stellen den Eltern einen Buggy für den Flug bereit. Dieser Buggy wird während des Flugs vom Bordpersonal verstaut.

So hat man die Möglichkeit, den eigenen Kinderwagen als Gepäck einchecken zu können. Nach dem Flug, bekommt man über das Rollband den Kinderwagen wieder zurück.

Einige Fluggesellschaften bringen Ihnen den Kinderwagen sogar direkt zu den Rollbändern, damit man das Kind so schnell wie möglich wieder in den Wagen legen kann.

Informieren Sie sich unbedingt bei der Fluggesellschaft, wie man mit dem Kinderwagen verfahren muss. Denn ohne Buggy oder Wagen für das Baby zu fliegen, kann sehr viel Stress bedeuten.