Alkoholkrankheit – Alkohol kann zu einer Krankheit werden

AlkoholAlkohol ist in bestimmten Mengen für den Körper nicht schädlich und in verschiedenen Situationen sogar für die Gesundheit förderlich. Wenn man hin und wieder mal ein Gläschen Wein trinkt, kann das der Gesundheit durchaus zugute kommen. Das Problem liegt aber leider in der Menge des Alkohols, die bei einer Alkoholkrankheit getrunken werden. Eine Alkoholiker benötigt immer mehr Getränke, um einen Rauschzustand bekommen zu können. Wenn der Alkoholabhängige diesen nicht bekommt, erscheinen starke Entzugserscheinungen die man nur sehr schwierig kontrollieren kann.

Harald Junke ein prominenter Alkoholiker

Alkohol ist eine legale Droge, die in der Öffentlichkeit häufig als ganz normal dargestellt wird. Das sieht man auch an bekannten Personen, wie z.B. dem bereits verstorbenen Schauspieler Harald Junke. Dieser hat einen Teil seines Leben mit der Alkoholkrankheit kämpfen müssen. Auch andere berühmte Persönlichkeiten wie zum Beispiel David Hasselhoff leiden an dieser Krankheit. An diesen Personen kann man erkennen, das Alkohol auch bei berühmten Persönlichkeiten zu einer Sucht geführt hat. Ohne dementsprechende Hilfe, kommen die meisten nicht von der Alkoholkrankheit weg. Nur mit einem Entzug in einer Klinik hat man eine Chance, die Krankheit bzw. Sucht zu besiegen.

Symptome einer Alkoholabhängigkeit

die Alkoholabhängigkeit hat natürlich auch einige Symptome. Diese fallen und Mensch zu Mensch natürlich etwas unterschiedlicher aus. Hier findet eine Liste mit den wichtigsten Symptomen wie eine Alkoholkrankheit nach sich zieht:

  • Ständig feuchte Hände.
  • Flatternde Arme und starkes Zittern.
  • Man hat Probleme mit seinem Studiengang unter Verdauung.
  • Man hat kein Bedürfnis mehr zu essen.
  • Man schwitzt sehr stark.
  • Man ist leicht gereizt und hat starke Stimmungsschwankungen.
  • Man kann sich auf nichts mehr konzentrieren.
  • Schwere Schlafstörungen in der Nacht.
  • Ständiges Durstgefühl nach Alkohol.
  • Starke Schmerzen in den Beinen.
  • Die sexuelle Lust lässt stark nach.
  • Die Stimme wird höher oder tiefer.
  • Die Haut verändert sich.
  • Man bekommt eine dicke Nase.

Diese Symptome der Alkoholkrankheit sind nur ein kleiner Teil, die bei der Krankheit auftreten können. Auf der Internetseite http://www.alkoholismus-hilfe.de findet Ihr eine komplette Liste mit allen Symptomen, woran man die Krankheit erkennen kann.

Wie kann die Krankheit behandelt werden?

Die Behandlung eines Alkoholiker ist nicht einfach. Denn ein trockener Alkoholiker muss sein ganzes Leben damit kämpfen, keinen Alkohol mehr anzufassen. Dieser Punkt ist das schwierigste bei der Behandlung der Alkoholkrankheit. Die Rückfallquote ist sehr hoch und nicht alle schaffen den Absprung vom Alkohol. Dennoch gibt es ausreichende Erfolge, die einen Entzug in einer Fachklinik gemacht haben. Dabei spielt der psychische und körperliche Entzug die wichtigste Rolle. Denn nur wenn ein Alkoholiker tatsächlich mit dem Alkohol aufhören möchte, kann man einen Erfolg erzielen. Wenn er es selber nicht erkennt, sind die meisten Bemühungen umsonst ihn vom Alkohol wegzubekommen. Hier spielt die Familie eine ganz wichtige Rolle, damit die Person erkennt, dass er an einer Krankheit leidet.

Weitere Tipps über Alkohol im Internet:

Der Verlauf und die Stufen der Krankheit
http://www.a-connect.de/stufen.php

Forum zum diskutieren über die Krankheit
http://www.forum-alkoholiker.de

Anonyme Alkoholiker in Deutschland
http://www.anonyme-alkoholiker.de