Kinder vor der Sonne schützen mit Sonnenschutz

Sonnenschutz
Sonnenschutz am Strand – © Inga Nielsen – Fotolia.com

Wenn Kinder zu lange der Sonnenstrahlung ausgesetzt werden, kann das zu schweren gesundheitlichen Problemen und zu einem schmerzhaften Sonnenbrand führen. Damit Ihre Kinder im Urlaub oder im Garten problemlos in der Sonne spielen können, sollte man immer den passenden Sonnenschutz verwenden.

Welchen Sonnenschutz soll man kaufen?

Leider gibt es auf dem Markt sehr viele unterschiedliche Anbieter und Produkte die von der Industrie für den Sonnenschutz angeboten werden. Meistens sind diese Cremes oder Sprays nicht für Kinder geeignet. Denn die Haut von einem Erwachsenen ist viel resistenter gegen die Sonnenstrahlen, als bei einem kleinen Kind. Aus diesem Grund, sollte man beim Kauf des Sonnenschutzes extra darauf achten, dass man spezielle Sonnencremes oder Sonnensprays für Kinder kauft. Diese zeichnen sich durch einen hohen Sonnenschutzfaktor aus und sollten von den Eltern gleichmäßig auf dem ganzen Körper aufgetragen werden.

Wann sollte man den Sonnenschutz auftragen?

Viele Eltern machen den Fehler, dass das Kind erst am Strand mit dem Sonnenschutz eingecremt wird. Das ist ein großer Fehler den man nicht machen sollte. Tragen Sie die Sonnencreme oder das Sonnenspray bereits in der Wohnung auf den Körper des Kindes auf. Denn viele Sonnencremes entfalten Ihre Wirkung erst nach 40 Minuten bis 60 Minuten. Wenn der Schutz erst am Strand aufgetragen wird, läuft Ihr Kind unter Umständen eine Stunde lang ohne einen richtigen Sonnenschutz in der Sonne herum.

Lichtschutzfaktor Sonnencreme / Sonnensprays

Ich habe es bereits in diesem Artikel erwähnt, dass man für Kinder einen sehr hohen Lichtschutzfaktor auswählen sollte. Für ein Kind sollte man mindestens einen Lichtschutzfaktor 30 Auswählen. Je kleiner das Kind, desto größer sollte die Zahl werden. Bei Kleinkindern kann der Schutzfaktor gar nicht groß genug sein. Achten Sie darauf, dass Ihre Kinder nicht zu lange in der Sonne sind. Denn dass kann sehr schnell zu einem Hitzeschlag bzw. Sonnenstich führen.

Kaufen Sie den Sonnenschutz für Kinder in Deutschland

Wenn man in den Urlaub fährt, sollte man den Sonnenschutz nicht im Urlaubsort kaufen, wenn man die Sprache nicht versteht. Denn dadurch kann man die Anwendungshinweise nicht lesen und man könnte die Sonnencreme falsch anwenden. Kaufen Sie stattdessen den Sonnenschutz für Ihre Kinder in Deutschland. Noch besser ist der Kauf in einer Apotheke. Hier bekommt man auch eine Beratung, für welchen Hauttyp, welche Sonnencreme geeignet ist.

Weitere Sonnenschutz Tipps im Internet

Eltern sollten diese Informationen kennen um die Haut der Kinder schützen zu können.
http://eltern.t-online.de/sonnenschutz-fuer-kinder/id_16515834/index

Hier werden euch einige Fragen zum Thema Sonne und Kinder beantwortet.
http://www.baby-und-familie.de/Haut/Der-richtige-Sonnenschutz-fuer-Kinder-114047.html

10 Sonnenschutz-Tipps um seine Kinder zu schützen.
http://www.sparbaby.de/baby/sonnenschutz-fuer-babys-die-10-wichtigsten-tipps/