Sportfotos erstellen – 5 Sportbilder Tipps

Ein Fotograf der Sportfotos erstellen möchte, muss sich auf die Dynamik der Sportart einstellen und im richtigen Zeitpunkt auf den Auslöser drücken können. Auf dieser Seite findet Ihr ein paar Tipps, wie Ihr gute Sportfotos erstellen könnt.

1. Auf die Emotionen und den richtigen Augenblick achten

Wie im ersten Absatz beschrieben, ist es bei Sportfotos extrem wichtig die passende Situation mit der Kamera aufnehmen zu können. Dabei sollte man immer darauf achten, dass genügend Emotionen auf das Bild übertragen werden. Diese Emotionen kann man am Besten, bei einem Tor oder direkt nach Spielende einfangen. Das Verbinden vom richtigen Augenblick der Aufnahme plus den Emotionen ist das schwierigste in der Sportbilder Fotografie. Wer diesen Zeitpunkt genau erwischt, kann geniale Sportfotos erstellen.

Sport Fotografie
Sportbilder und Fotos erstellen – © Alfonso d’Agostino – Fotolia.com

2. Das richtige Objektiv verwenden

Bei verschiedenen Sportarten wie z.B. dem Fußball ist es wichtig ein passendes Objektiv zu verwenden. Dabei sollte man die Brennweite des Objektives genau auswählen. Zusätzlich ist auch der Zoom sehr wichtig, weil das Spielfeld relativ groß ist. Bei wichtigen Spielszenen muss man den Zoom komplett ausreizen, um ein gutes Sportbild aufnehmen zu können. Testen Sie ein paar Tage vor einem Fußballspiel Ihre Kamera und die Objektive. Das sollte man auf einem leeren Fußballplatz machen. Dort können auch verschiedene Positionen für die Aufnahmen getestet werden.

3. Bei Hallensportarten auf das Licht achten

Es gibt sehr viele Sportarten die in einer Halle gespielt werden. Hier ist es wichtig auf die Lichtverhältnisse einzugehen und die Kamera darauf einzustellen. Wenn man darauf nicht achtet, wird es schwierig werden, hochwertige Sportbilder aufnehmen zu können.

4. ISO Empfindlichkeit testen

Wenn man mit der Helligkeit bei den Fotos Probleme hat, kann man bei den meisten Kameras die ISO Einstellungen verändern. So kann man in einem bestimmten Rahmen die Helligkeit der Fotoaufnahmen verändern, so dass man gute Sportfotos erstellen kann.

5. Kennen Sie Ihre Kamera

Profifotografen sollten das eigene Equipment von A bis Z kennen. Natürlich gilt das auch für die verschiedenen Kameraeinstellungen. Fotografen müssen im Sport schnell auf verschiedene Situationen reagieren können. Das kann nur funktionieren, wenn Sie sich mit Ihrem Equipment und der Kamera sehr gut auskennen.