Papagei artgerecht halten: Was ist zu beachten!

Papagei
Papagei – © Duncan Noakes – Fotolia.com*
Wer einen Papagei artgerecht halten möchte, muss ein paar grundlegende Dinge beachten. Die wichtigsten die man dabei kennen muss, werden auf diesem Artikel aufgelistet.

Das ist besonders wichtig, wenn man noch nie einen Papagei als Haustier gehalten hat. Wenn man alles richtig macht, werden sie zu freundlichen und ausgewogenen Familienmitgliedern die sehr viel Spaß machen.

Nicht alleine halten

Tiere sollte man grundsätzlich nicht alleine in der Wohnung halten. Es ist ein Qual für einen Papageien den ganzen Tag herumzusitzen und keinen Partner zu haben. Auch der Mensch ist hier kein Ersatz für einen Artgenossen. Für eine artgerechte Haltung ist ein Partner für einen Papagei unabdingbar.

Keinen verzinkten und zu kleinen Vogelkäfig kaufen

Den größten Fehler den man machen kann, ist ein verzinkter Käfig in einem Baumarkt zu kaufen. Von diesem bekommen die Tiere eine Zinkvergiftung und verenden qualvoll. Das hat einen ganz einfachen Grund. Ein Papagei verwendet immer seinen Schnabel zum klettern.

Dabei nimmt das Tier immer eine gewisse Dosis über den Schnabel auf. Im Laufe der Zeit, bekommt das Tier dadurch eine Vergiftung. Ich empfehle einen unbehandelten Holzkäfig zu suchen.

Zusätzlich sollte der Käfig auch nicht zu klein für die Papageien sein. Eine genaue Empfehlung für die Größe kann ich euch hier nicht machen, weil jede Papageienart unterschiedliche Anforderungen bei bei der Größe hat.

Ich empfehle euch ein Fachbuch von eurer Art zu besorgen. Dort kann man ganz leicht die optimale Größe für einen Käfig herausfinden.

Ernährung und Beschäftigung von einem Papagei

In der freien Natur ist die Hauptbeschäftigung von einem Papagei die Suche nach Nahrung. Beim Füttern sollte man darauf achten, dass nicht immer das gleiche Futter vorhanden ist.

Probieren Sie verschiedene Nahrungsmittel und wechseln diese ab. So haben die Papageien eine gesunde Ernährung.

Damit Papageien auch beschäftig werden, sollte man es dem Tier bei der Fütterung nicht zu leicht machen. Nehmen sich doch z.B. einen kleinen Baumstamm und boren in diesen größere Löcher hinein. Anschließend einfach in die geborten Löcher etwas Futter hineinschieben.

Sie werden sehen, wieviel Spaß es einem Papagei macht zu klettern und nach Futter zu suchen.

Temperatur in der Wohnung

Ein weitere ganz wichtiger Punkt, für das Papagei artgerecht halten ist die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Hier muss man sich vorher informieren, aus welchem Klimagebiet der Vogel kommt.

Anschließend sollte man diese Temperaturen so gut wie möglich mit dem Heizen in der Wohnung nachempfinden. So fühlen sich die Tiere am wohlsten und blühen auf.

Auch die Luftffeuchtigkeit ist wichtig. Natürlich kann man in einer Wohnung keine tropischen Wälder nachempfinden.

Doch mit kleineren Luftbefeuchtern, ist ein gewisser Grad erreichbar. Im Handel gibt es mittlerweile gute Geräte um die Luftfeuchtigkeit kontrollieren zu können.

Rückzugsraum für den Papagei

Natürlich will ein Papagei auch mal seine Ruhe haben. Es ist besonders sinnvoll in der Wohnung einen Bereich zu haben in dem der Vogel seine absolute Ruhe hat. Hier sollte man ihn nicht stören und einfach in Ruhe lassen.

So kann er sich entspannen und auch mal vom Menschen ein wenig Abstand halten.

Klettern und Spielzeug

Neben dem Käfig sollte man einen Kletterbereich für den Papagei errichten. Hier ist besonders darauf zu achten, dass er die Stämme mit seinen Füßen ganz einfach umklammern kann.

Bei einem Klettergerüst ist ebenfalls darauf zu achten, dass das Holz nicht behandelt ist.

Zusätzlich empfehle ich sehr viel Spielzeug. Denn Papageien sind aktive Tiere und wollen beschäftigt werden. Im Fachhandel gibt es hierfür eine sehr große Auswahl diverser Spielzeuge.

Probiert einfach ein paar aus und wechselt das Spielzeug häufiger aus, damit es dem Tier nicht langweilig wird.